ingenious.basic
FIBU Export

Mithilfe des Fibu-Exports können Rechnungen und Gutschriften eines Zeitraums an ein Buchhaltungsprogramm, wie z.B. Datev übergeben werden. Es entfällt eine zeitaufwendige Doppelterfassung durch den Buchhalter / die Buchhalterin.

In den Programmeinstellungen wird festgelegt, auf welche Konten welche Umsätze gebucht werden. Außerdem wird hier die Formatierung der Export-Datei vorgegeben.

 

Allgemeine Konfiguration des Fibu Exports

Allgemeine Konfiguration des Fibu Exports

 

FIBU Zielformat Auswahlliste

Auswahl aus aktuell zwei verschiedenen Zielformaten.

Datev; einheitliches Erlöskonto - Die Umsätze werden auf die Standardkonten gebucht

Datev; differenzierte Erlöskonten - Die Umsätze werden auf unterschiedliche Konten gebucht (s. Erlöskonto der Artikel)

Exportart Auswahlliste Der Export kann komplett für den gesamten Zeitraum erfolgen oder differenziell, dann werden bereits exportierte Dokumente nicht noch einmal berücksichtigt.
Datei konfigurieren Button Auswahl der Spalten für die Exportdatei.
Debitoren Auswahlliste Der Debitoren Export kann komplett für alle Kontakte erfolgen oder differenziell, dann werden nur die Kontakte zu den exportierten Dokumente berücksichtigt.
Datei konfigurieren Button Auswahl der Spalten für die Debitoren Exportdatei.
Exportdatei einfache Eingabefelder Die Exportdatei wird mit einem Dateinamen "FibuExp+Zeitstempel" gespeichert. Soll die Datei immer einheitlich sein, so kann hier ein eigener Name definiert und die entsprechende Checkbox angeklickt werden. Wird in Dokumentennummern ein Präfixtrenner verwendet, so ist dieser hier anzugeben.
Datei konfigurieren einfache Eingabefelder Als Feldtrenner ist das Zeichen einzugeben, das das Buchhaltungsprogramm als Feldtrenner erwartet.
Dateiablage einfaches Eingabefeld / Button In das Eingabefeld kann der Pfad eingetragen werden, unter dem die Fibu Exportdatei gespeichert werden soll. Über den Button kann der Pfad mit den Windows Standard Dialogen ausgewählt werden.
Druckbericht Auswahlliste Druckberichte, die nach erfolgtem Export ausgeführt werden sollen
Standardkonten Inland einfache Eingabefelder Hier sind die Standardkonten entsprechend der Vorgaben der Buchhaltung / des Steuerberaters einzugeben, getrennt nach Erlöskonten, Boni-Konten und Konten für Erlösschmälerungen für Inlands-Umsätze jeweils getrennt nach vollem und halbem Umsatzsteuer-Satz und nach umsatzsteuerfreien Umsätzen.
Standardkonten EU-Ausland einfache Eingabefelder Hier sind die Standardkonten entsprechend der Vorgaben der Buchhaltung / des Steuerberaters einzugeben, getrennt nach Erlöskonten, Boni-Konten und Konten für Erlösschmälerungen für EU-Auslands-Umsätze jeweils getrennt nach vollem und halbem Umsatzsteuer-Satz und nach umsatzsteuerfreien Umsätzen.
Standardkonten International einfache Eingabefelder Hier sind die Standardkonten entsprechend der Vorgaben der Buchhaltung / des Steuerberaters einzugeben, getrennt nach Erlöskonten, Boni-Konten und Konten für Erlösschmälerungen für internationale Umsätze jeweils getrennt nach vollem und halbem Umsatzsteuer-Satz und nach umsatzsteuerfreien Umsätzen.
weitere Konten Auswahlliste / Checkbox / einfache Eingabefelder Durch die Bruttobuchung und die separate Buchung von Rabatten können Rundungsdifferenzen im 1-Cent-Bereich entstehen, die wahlweise auf das Konto für Boni oder auf ein separates Konto gebucht werden. Ist die Splittung der Rabatte nicht gewünscht, kann der Haken in der Checkbox "Summenbuchung" gesetzt werden (= eine Buchung des tatsächlichen Umsatzes).
Erlaubte Konten beim Export nach gesplitteten Erlöskonten einfache Eingabefelder Beim Export nach gesplitteten Erlöskonten können Umsätze auf verschiedene Konten gebucht werden, z.B. entsprechend der in den Dokumenten enthaltenen Umsatzpositionen (Waren, eigene Erzeugnisse,...). Die Bestimmung des Kontos erfolgt im Dokument selbst. Welche der individuellen Konten im Export berücksichtigt werden sollen, sind hier in den Programmeinstellungen einzutragen

 

Export-Datei konfigurieren

Die Exportdatei wird standardmäßig in folgendem Aufbau erstellt:

 

Wird für das Buchhaltungsprogramm ein anderes Format benötigt, so kann der Aufbau über den Button "Datei konfigurieren" geändert werden. Hier können die zur Verfügung stehenden Felder in der gewünschten Reihenfolge in die Auswahl gezogen werden. Für jeden Wert kann außerdem die Formatierung angepasst werden (Es stehen die Möglichkeiten der "c# Stringformatierung" zur Verfügung).

 

Konfiguration der Fibu Export Datei

Konfiguration der Fibu Export Datei

 

Geänderter Aufbau und geänderte Formatierung:

 

  

Druckberichte

Die Druckberichte für exportierte Projekte und Debitoren sind nicht statisch vorgegeben, sonder können manuell angelegt und angepasst werden.

 

 

 

 


© 2016 Ingenious GmbH