ingenious.basic
Finanzdaten und Einordnung

Unter dem Navigationspunkt "Finanzdaten und Einordnung" werden abrechnungsrelevante Informationen zum Kontakt hinterlegt und es erfolgt die Einordnung des Kontakts in diverse Gruppen.

 

Finanzdaten / Einordnung eines Kontakts

Finanzdaten / Einordnung eines Kontakts

 

 Die folgenden Felder stehen zur Verfügung:

Mandant Auswahlliste Auswahl eines Mandanten, z. B. bei Zuordnung zu verschiedenen Zweigstellen
Gruppe Auswahlliste Einordnung in eine individuelle Kontaktgruppe, z. B. Privatkunden, Gewerbliche Kunden,...
Vertreter Auswahlliste Zuweisung eines Vertreters, der den Kontakt betreut
Zahlart Auswahlliste Auswahl der Zahlart
Gebiet Auswahlliste Einordnung in ein individuell definiertes Gebiet
Provisionsgruppe Auswahlliste Zuordnung einer Provisionsgruppe für Auswertungen
Debitorenkonto Geschütztes Eingabefeld Das Debitorenkonto ist in erster Linie für den Datev-Export relevant. Entsprechend der Programmeinstellungen kann das Debitorenkonto mit der Kundennummer initialisiert werden.
Länderklasse Auswahlliste

Vordefinierte Auswahl für die Steuerberechnung in Projekten und die korrekte Kontenzuweisung beim Datev-Export

Inland Kunde ist im gleichen Land ansässig
EU-Land Kunde ist in einem anderen EU-Land ansässig
Drittland Kunde ist außerhalb der EU ansässig

 

Ust.-Pflicht Checkbox Definition der Umsatzsteuerpflicht des Kontakts
Umsatzsteuer ID Eingabefeld Zur Hinterlegung der Umsatzsteuer ID bei Umkehr der Umsatzsteuerschuld und für Gutschriften
Firmenregisternr. Eingabefeld Zur Hinterlegung der Firmenregisternummer (informativ)
Zahlungsmoral Auswahlliste

Vordefinierte Auswahl, die die Zahlungsmoral des Kunden beurteilt

sehr gut Der Kunde zahlt immer pünktlich
unbedenklich Der Kunde zahlt mitunter etwas später aber dennoch zuverlässig
schlecht (Limitcheck)

Der Kunde zahlt regelmäßig zu spät; Forderungsausfälle

Es wird empfohlen die Limitprüfung zu aktivieren und einen max. offenen Saldo zu bestimmen.

max. offener Saldo Eingabefeld Für einen Kunden mit schlechter Zahlungsmoral kann ein maximal offener Saldo festgelegt werden. Der offene Saldo wird in Verbindung mit der Checkbox Limitprüfung geprüft.
Limitprüfung Checkbox Ist die Limitprüfung aktiviert, wird vor jeder Neuanlage oder dem Weiterschalten eines Projektes die Höhe der offenen Forderungen geprüft. Übersteigt sie das hinterlegte Limit, wird eine Warnung ausgegeben.
Skonto % Eingabefeld Prozentsatz, um den der Kunde bei Zahlung innerhalb der Skontofrist den Rechnungsbetrag mindern darf. Bei Neuanlage eines Kontakts ist das Feld vorbelegt mit den Werten aus den Programmeinstellungen.
bis Skontoziel [Tagen] Eingabefeld Frist, innerhalb der der Kunde den Rechnungsbetrag um den Skontosatz mindern darf. Bei Neuanlage eines Kontakts ist das Feld vorbeleget mit den Werten aus den Programmeinstellungen.
Nettoziel Eingabefeld Frist für eine Zahlung des Rechnungsbetrags ohne Abzüge. Die Nettofrist muss größer als die Skontofrist sein. Bei Neuanlage eines Kontakts ist das Feld vorbelegt mit den Werten aus den Programmeinstellungen.
Mahnlauf in Tagen [1] bis [3] Eingabefelder Fristen, nach deren Ablauf das automatische Mahntool die überfällige Rechnung mahnen soll. Die Mahnfrist 1 muss größer als das Nettoziel sein. Die Fristen der Folgemahnungen müssen größer als die Fristen der vorhergehenden Mahnungen sein. Bei Neuanlage eines Kontakts sind die Felder vorbelegt mit den Werten aus den Programmeinstellungen.
Mahngebühr Eingabefeld Höhe der Gebühr, die pauschal je Mahnung ab der 2. Mahnung berechnet wird. Bei Neuanlage eines Kontakts ist das Feld vorbelegt mit den Werten aus den Programmeinstellungen.
Verzugszins % Eingabefeld Prozentsatz der Verzugszinsen, die ab der 2. Mahnung berechnet werden. Bei Neuanlage eines Kontakts ist das Feld vorbelegt mit den Werten aus den Programmeinstellungen.
IBAN Eingabefeld Die internationale Kontonummer des Kontakts ist in erster Linie relevant für den SEPA Export. Die eingegebene IBAN wird anhand der IBAN Prüfsumme validiert. Falscheingaben werden angezeigt.
BIC Eingabefeld Der internationale Bank-Code
Kreditinstitut Eingabefeld Name der Bank. Nach Eingabe des BIC wird der Name der Bank ermittelt und automatisch eingetragen.
Bankeinzug Checkbox Checkbox zur Markierung, ob Rechnungen per Bankeinzug eingezogen werden, zur Gruppierung, Filterung, Suchen, Ausgabe auf Kundendokumenten und für individuelle Auswertungen.
Mandat-Referenz Eingabefeld Wird der SEPA Export für Lastschriften genutzt, ist die Angabe einer Mandats-Referenznummer erforderlich. Bei Konfiguration einer mit den SEPA-Programmeinstellungen übereinstimmenden Zahlungsart, wird die Mandats-Referenz automatisch vergeben.
Lieferbedingungen Auswahlliste Selbst definierte Lieferbedingungen eines Lieferanten
Standardvorlage Bestellung Auswahlliste Hat ein Lieferant ein eigenes Bestellformular, das für die Bestellung genutzt werden soll, kann dafür eine individuelle Projektvorlage erstellt werden und diese mit einem eigenen Projektdokument verknüpft werden.
An den Projektstatus gebundene Texte spezielle Textbox Hier können für jeden Projekttyp (Angebot, Auftragsbestätigung, Lieferschein, Rechnung und Gutschrift) vordefinierte Texte hinterlegt werden, die auf jedes relevante Dokument gedruckt werden, z.B. Zahlungsbedingungen. Der Projektstatusabhängige Text wird auf der jeweiligen Projektvorlage über das Datenbankfeld special_offer_text eingefügt.

  

 

 


© 2016 Ingenious GmbH