ingenious.basic
Preise automatisch berechnen

Für Staffelpreise und Preismatrizen steht eine Funktion zur automatischen Preisberechnung zur Verfügung.

Preismatrizen sind Preistabellen, in denen Preise nach Aufmaß (Breite/Höhe) ermittelt werden. Es lassen sich diverse Preislisten erstellen, die die Basis der Positionskalkulation in Projektdokumenten oder weiterer Berechnungen bilden.

Für jede Preismatrix wird ein einzelner Artikel im Produktkatalog angelegt. In der Rubrik Preise werden die zutreffende Preisart und Staffel ausgewählt. Für eine zweidimensionale Preismatrix (Staffel X/Y) wird ein Tabellenblatt bereitgestellt, dessen Achsen die Staffelwerte für Breite und Höhe erhalten. Die Werte können automatisch befüllt werden über die Angabe des ersten Wertes, des Intervalls und des letzten Wertes (z.B. 100/20/300)

 

Achsenbeschriftung für eine Preismatrix

Achsenbeschriftung für eine Preismatrix

 

Auch die Preise selbst können automatisch befüllt werden. Dazu stehen über den Button  und das Dropdownmenü des erscheinenden Dialogs verschiedene Funktionen zur Verfügung.

 

Auswahl der automatischen Preisberechnung einer Preismatrix

Auswahl der automatischen Preisberechnung einer Preismatrix

 

Wert zuweisen Überträgt den im Eingabefeld definierten Wert auf alle Preisfelder der Preistabelle
Wert addieren Addiert den im Eingabefeld definierten Wert zu allen in der Preistabelle bereits vorhandenen Preise.
Wert *X addieren Addiert das Produkt aus dem im Eingabefeld definierten Wert und X (Wert * X) zu den jeweiligen in der Preistabelle bereits vorhandenen Preise. D.h. der Aufschlag ist abhängig von X, das i.d.R. die Breite darstellt.
Wert *Y addieren Addiert das Produkt aus dem im Eingabefeld definierten Wert und Y (Wert * Y) zu den jeweiligen in der Preistabelle bereits vorhandenen Preise. D.h. der Aufschlag ist abhängig von Y, das i.d.R. die Höhe darstellt.
Wert *X*Y addieren Addiert das Produkt aus dem im Eingabefeld definierten Wert und X und Y (Wert * X * Y) zu den jeweiligen in der Preistabelle bereits vorhandenen Preise. D.h. der Aufschlag ist abhängig von X/Y, die i.d.R. die Fläche darstellen.
%(von 100) addieren Addiert einen prozentualen Aufschlag (von 100) zu allen in der Preistabelle bereits vorhandenen Preise.
%(im 100) addieren Addiert einen prozentualen Aufschlag (im 100) zu allen in der Preistabelle bereits vorhandenen Preise.
kaufmännisches Runden Rundet alle in der Preistabelle vorhandenen Preise kaufmännisch auf die im Eingabefeld bestimmten Stellen. Bsp. Eingabe 1 -> rundet kaufmännisch auf volle Euro, Eingabe 0,1 -> rundet kaufmännisch auf 10 Cent.
Aufrunden Rundet alle in der Preistabelle vorhandenen Preise auf, auf die im Eingabefeld bestimmten Stellen. Bsp. Eingabe 1 -> rundet auf volle Euro auf, Eingabe 0,1 -> rundet auf 10 Cent auf.
Abrunden Rundet alle in der Preistabelle vorhandenen Preise ab, auf die im Eingabefeld bestimmten Stellen. Bsp. Eingabe 1 -> rundet auf volle Euro ab, Eingabe 0,1 -> rundet auf 10 Cent ab.
Leistung benutzen Die Preistabelle wird über eine vorhandene Stückliste berechnet.

 

Preise über eine vorhandene Stückliste berechnen lassen

Eine Preismatrix kann mit Hilfe einer Stückliste (Leistung) befüllt werden. So lassen sich Preislisten, z.B. aus dem Einkaufspreis aller in einer Stückliste gezogenen Einzelartikel und ihren Mengen bilden, um dann daraus über prozentuale Aufschläge den Verkaufspreis zu berechnen.

Für diese Berechnung ist zunächst aus dem Drop-Down Menü die Option "Leistung benutzen" auszuwählen. Anschließend ist zu bestimmen, welcher Preis die Basis für die Berechnung bietet (EK, VK1 oder VK2). Im Feld "Leistung" ist der Matchcode der Stückliste einzutragen. Soll die Preismatrix speziell für einen Kunden berechnet werden, um seine individuellen Sonderpreise zu berücksichtigen, so ist der Matchcode des Kunden mit einzutragen.

 

Berechnung einer Preismatrix über eine Stückliste

Berechnung einer Preismatrix über eine Stückliste

 

Nach dem Klick auf "Berechnen" wird der Konfigurator der Stückliste geöffnet, in dem die Optionen der zu berechnenden Variante gewählt werden.

 

Konfiguration der Stücklisten-Optionen für die Preismatrix

Konfiguration der Stücklisten-Optionen für die Preismatrix

 

Nach Bestätigung der Konfiguration wird die Preismatrix befüllt. Ergibt die Berechnung Fehler, z.B. weil technische Abhängigkeiten in der Stückliste definiert sind, kann die weitere Berechnung abgebrochen oder fortgeführt werden. Die Weiterberechnung bei einer gewollten Fehlermeldung ergibt für die technisch nicht möglichen Abmessungen einen Preis von 0, der wiederum die technische Einschränkung selbst symbolisiert.

 

Aus der Stückliste berechnete Preismatrix

Aus der Stückliste berechnete Preismatrix

 

Im noch geöffneten Preisberechnungsfenster können weitere Anpassungen der Preise vorgenommen werden, z.B. einen Aufschlag von 50% hinzurechnen und die Preise kaufmännisch auf volle Euro runden.

 

Weitere Preisanpassung innerhalb einer Preismatrix

Weitere Preisanpassung innerhalb einer Preismatrix

 

Die Zwischenschritte der Preisänderungen werden sofort ausgeführt und können in der Preisliste unmittelbar nachvollzogen werden.

 

Kaufmännisches Runden einer Preismatrix

Kaufmännisches Runden einer Preismatrix

 

Fertig erstellte Preismatrix

Fertig erstellte Preismatrix

 

 

 

 


© 2016 Ingenious GmbH